Texteinsendungen

Die Redaktion freut sich über eure Texteinsendungen!

Ausgewählte Texte werden in der BELLA triste gedruckt.


Für die BELLA triste suchen wir:

 – Prosatexte, Essays: ca. 8 – 12 Normseiten*
Auch Textauszüge (Prosa) sind möglich, so lange sie die oben genannte Länge nicht überschreiten

 – Dramen / Drehbücher: 16 – 20 Normseiten
Bei Dramen- / Drehbuchauszügen bitte den gesamten Text einsenden und den gewünschten Auszug markieren

 – Lyrikbeiträge: ca. 8 – 12 Gedichte

 – Visuelle Beiträge (Illustrationen, Fotostrecken, Collagen, Comics, etc.)

Texte und Visuals müssen unveröffentlicht sein und sollten per PDF inklusive Kurzvita an texteinsendungen@bellatriste.de geschickt werden.

Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte übernehmen wir keine Haftung.

Da wir für jede Ausgabe eine große Anzahl an Einsendungen erhalten, versenden wir keine Absagen für unaufgeforderte Manuskripte. Zusagen verschicken wir etwa vier-sechs Wochen nach Einsendeschluss.

Die Textgespräche teilen sich in zwei Runden: Nach der ersten Runde melden wir uns bei den Favoritentexten, um ggf. Lektoratsvorschläge aus den Gesprächen weiterzuleiten. Die ggf. überarbeiteten Texte werden dann in der zweiten Runde nochmals besprochen und die entgültigen Texte für das Heft ausgewählt.

Manuskripte, die uns per Post erreichen, können nicht berücksichtigt werden.

Mit der Einsendung eines Textes erklären Sie sich mit einer eventuellen Veröffentlichung einverstanden.

Die letzte Einsendefrist für die BELLA triste Nr. 55 war am 15. August 2019. Für die Nr. 56 endet sie vorraussichtlich am 01. Dezember 2019.

*eine Normseite entspricht per Definition „30 Zeilen zu 60 Anschlägen“, was bei Fließtexten einen Richtwert von ca. 1800 Zeichen inkl. Leerzeichen ergibt.